Ganzheitliche Frauenheil-Massage  - by Andrea Eberhardt

Ganz egal wie Sie Ihre Beschwerden empfinden und welche Diagnose Sie erhalten haben, die Therapie kann alleine oder begleitend zu einer schulmedizinischen Behandlung angewendet werden bei:

  • Hormonellen Störungen
  • Menstruationsproblemen (Schmerzen, keine oder starke Blutung, Unregelmäßigkeiten)
  • Endometriose, verklebte Eileiter
  • Zysten, Myome
  • Kinderwunsch
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Nach Geburt oder Fehlgeburt, Rückbildung und Reponierung der Gebärmutter
  • Blasenschwäche, Reizblase, Inkontinenz, Gebärmutter-Senkung
  • Schilddrüsen-Fehlfunktion (Über-/Unterfunktion, Hashimoto)
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Entgiftung / Entschlackung / Verdauungsprobleme
  • Hämorrhoiden
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Migräne  uvm .........

Diese Technik stammt aus einem von Andrea Eberhardt, unter Mitwirkung einer österreichischen Gynäkologin entwickelten Therapiekonzept und kann Frauen in allen Phasen des Lebens, von der Pupertät, über den Kinderwunsch, die Schwangerschaft und Geburt, bis zum Klimakterium begleiten und ihre wunderbare Wirkung entfalten.
Die ganzheitliche Behandlungstechnik ist sehr sanft und basiert auf den Lehren der Creative Healing Methode von Josef B. Stephenson (1874-1956). Sie beinhaltet Elemente der Lymphaktivierung zur Entgiftung, Reflexzonenbehandlung und segmentales Arbeiten kombiniert mit osteopathie-ähnlichen Techniken, mit Visualisierung und energetisch strukturelles Arbeiten. Dadurch bewirkt man nicht nur Entspannung, sondern vor allem Hormon-Balance (siehe Ablauf der Behandlung). Zur ganzheitlichen Unterstützung fließen naturheilkundliche Elemente mit ein.


TIPP: Nachhaltige Frauenhygiene finden Sie bei www.erdbeerwoche.com

Hinweis:
Die Ganzheitliche Frauenheil-Massage ist keine erotische Massage,  es wird ausschließlich außerhalb der Genitalien behandelt!